«Die itelmenische Sprache muss wieder mehr gesprochen werden!»

Am 22. November 2012 wurde im Jugendzentrum «Druschba sewerjan» (Freundschaft der Nordländer) auf Kamtschatka das Itelmenisch-Lehrbuch «Kiwwetschch» (zu Deutsch: Bächlein) vorgestellt.

foto

Die Buchpräsentation leitete Viktor Ryschkow mit einer Kostprobe Itelmenisch-Unterricht ein. Er zeigte den SchülerInnen, wie typische Laute im Itelmenischen richtig ausgesprochen werden. Jugendliche verschiedener Nationen – Russen, Tschutschen, Korjaken – hörten interessiert zu. Dabei stellten die korjakischen Teilnehmer fest, dass Itelmenisch der korjakischen Sprache ähnelt.

Das Lehrbuch beinhaltet einen Konversations- und einen Märchenteil, in dem Überlieferungen verschiedener indigener Völker Sibiriens zu finden sind. Der Konversationsteil dient zur Übung von Sätzen und Dialogen aus dem itelmenischen Familienalltag, in der Tundra, beim Fischfang etc. Danach folgen Märchen der Nenzen, Chanten, Tschuktschen, Korjaken und Niwchen, die ins Itelmenische übersetzt wurden. Die ausdrucksvollen Illustrationen im Buch stammen vom Autor Viktor Ryschkow selbst.

Das Lehrbuch wurde mit finanzieller Unterstützung der Firma «Kamgold» herausgegeben. Vertreter des Unternehmens nahmen ebenfalls am Unterricht teil und waren begeistert.

Wesentlich unterstützt wurde das Erscheinen des Buches auch aus Deutschland von Tjan Zaotschnaja und der Regionalgruppe München der Gesellschaft für bedrohte Völker sowie von Erich Kasten, Kulturstiftung Sibirien.

Wir werden alles daran setzen, damit die itelmenische Sprache erhalten bleibt.

Albina Morilowa, gesellschaftliche Organisation
«Aborigen Kamtschatki», Russland,

23. November 2012

Dieser Beitrag wurde unter Itelmenen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s